353 Millionen Euro. So viel Nettowerbeumsatz wurde im ersten Halbjahr 2017 laut dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) durch Programmatic Advertising erzielt. Das ist ein Plus von 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, bis Jahresende geht der Verband von einem Wachstum auf dann 835 Millionen Euro aus.

Das zeigt, dass der automatisierter Handel und die automatisierte Aussteuerung von Werbung nicht nur ein etablierter Teil des Gesamtmarktes sind, sondern auch in großen Schritten auf einen Anteil an den Nettowerbeumsätzen im Online-Bereich von 50 Prozent zuhalten.

Trotz aller Debatten über Qualität, Kontrolle sowie Sinn und Unsinn von Programmatic Advertising. Die Zahlen sollten dabei nicht dazu führen, dass die berechtigten Diskussionen über Qualität und Kontrolle beiseite gewischt werden. Sie zeigen vielmehr, wie wichtig sie sind.