Mobiles Bezahlen ist eines dieser Themen, die seit Jahren immer wieder auftauchen und sich dennoch nicht recht durchsetzt. Erst recht im Bargeld- und Rechnungskaufland Deutschland.

Das Interesse an sich ist schon da, wie eine Umfrage zeigt, die Payback auf der Digitalmesse Dmexco durchgeführt hat. Rund 38 Prozent der Befragten haben schon mal mit dem Smartphone im Laden gezahlt.

Die Gründe, woran es hakt, zeigt die Umfrage auch: 11 Prozent finden es zu mühsam und kompliziert, 22,5 Prozent wissen nicht, wie es funktioniert. Und den Dmexco-Besuchern kann man Interesse an Digitalthemen und eine gewisse Affinität wohl bedenkenlos attestieren. Wenn diese Zielgruppe es noch nicht ausreichend verstanden hat, dann sieht es in der Breite noch schlechter aus.

Dementsprechend liegen hier noch die großen Herausforderungen: Den potenziellen Nutzern erklären, wie es funktioniert. Und die Usablity noch glatter hinkriegen. Auch Payback will daran weiter arbeiten. Und hat dank seiner Verbreitung im Handel und bei Kunden auch gute Chancen.