Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mobile Virtual Reality

Nokia stoppt Virtual-Reality-Investment

Zu teuer für die Realität? Wer will schon 45.000 Dollar für eine VR-Kamera hinblättern. Jetzt beendet Nokia die Produktion.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie war wahrlich kein Schnäppchen, sondern was für Profis: Die rund 45.000 Dollar teure Ozo+-Kamera von Nokia.Jetzt ziehen sich die Finnen aus der weiteren Entwicklung zurück und wollen sich lieber auf andere Geschäftsfelder, etwa Digital Health, fokussieren. Mit der neuen Strategie ist auch ein Stellenabbau verbunden: Bis zu 310 Jobs in der Hardware-Sparte fallen weg, vor allem in Finnland, den USA und Großbritannien. Bei Nokia Technology sind rund 1090 Mitarbeiter beschäftigt.

Als Grund für die Kehrtwende  - in der Pressemitteilung beschönigend "optimizing investments in virtual reality" genannt - gibt Nokia die Entwicklung im VR-Markt an, die langsamer als erwartet verlaufen sei.

Nokia hatte die runde Kamera mit dem Namen Ozo im Jahr 2015 zunächst für 60.000 Dollar vorgestellt. Der kugelrunde Apparat hat einen Durchmesser von 20 Zentimetern und verfügt über acht Linsen rundum. Disney und Sony Pictures waren unter den ersten Kunden.

Anzeige

Der Konzern will sich im Hardware-Geschäft stattdessen stärker auf digitale Gesundheit fokussieren. Dafür hatte Nokia im vergangenen Jahr bereits den französischen Anbieter vernetzter Waagen, Thermometer und anderer Gesundheitsgeräte, Withings, gekauft. Bestehende Ozo-Kunden sollen weiterhin betreut werden, betonte Nokia.

Das Wachstum des Markts für virtuelle Realität, bei der man komplett in künstliche Welten eintaucht, ist bislang insgesamt unter den Erwartungen geblieben. Die teuren hochwertigen Brillen etwa von Facebooks Firma Oculus und HTC sind ein Nischengeschäft. Auch die versprochene Vielfalt neuer Inhalte wie virtuelle Besichtigungen von Wohnungen oder Urlaubsorten ist bisher nicht entstanden.

Das Technik-Magazin Golem.de hat mit der Ozo-Kamera gute Erfahrungen gemacht:

am/mit dpa 

Teilen
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige
Anzeige